Ihr Berater für Unterwegs:  Berate mich App

Die Abiprüfung naht: 5 Tipps für Erfolg in der mündlichen Prüfung

Die Abiprüfung naht: 5 Tipps für Erfolg in der mündlichen Prüfung 22. Mai 2020Leave a comment

Die Abiprüfungen stehen vor der Tür. Dabei ist kaum eine Prüfung so gefürchtet wie die Mündliche, egal in welchem Fach. Sie birgt für Abiturienten einige Herausforderungen:

  • Der/ die PrüferIn geht meist nur bei einem Thema in die Tiefe. Wissenslücken mit anderen Bereichen auszugleichen, kommt hier selten in Frage.
  • Die Zeit ist knapp. Während bei Klausuren oft einige Minuten zum Umformulieren und Drüberlesen bleiben, bietet die mündliche Prüfung nur ein Zeitfenster von 20 bis 30 Minuten.
  • Der Prüfling steht dem Prüfer von Angesicht zu Angesicht gegenüber. Diese persönliche Nähe, der Augenkontakt und das direkte Feedback zur eigenen Antwort machen manchen Abiturienten nervös.

Prüfungsangst verursacht unangenehme Gefühle, manchmal sogar Stress und Angst. Das können Abiturienten inmitten von Pauken, Zukunftsplänen und Alltagshektik überhaupt nicht gebrauchen. Deshalb teilen wir unsere Tipps zur besseren Bewältigung der berüchtigten mündlichen Prüfung. Diese zu beherzigen, kann jungen Leuten eine etwas entspanntere Prüfungsperiode schenken. Ein Bisschen gespannt darf der Prüfling jedoch auch vor der Mündlichen gern sein. Denn das hilft dem Gehirn, aufmerksam und konzentriert zu bleiben.

Mit diesen Tips besser durch die Mündliche kommen

  • Gründliche Vorbereitung. Um ein sorgfältiges Wiederholen der Prüfungsinhalte kommt der fleißige Abiturient nicht herum. Lesen, üben und mit anderen diskutieren festigt den thematischen Inhalt der Prüfung. Mit dem Gefühl gut vorbereitet zu sein, stellt sich oft auch schon eine gewisse Ruhe und Gelassenheit gegenüber der Prüfung ein.
  • Prüfung üben und simulieren. Wie auch bei der schriftlichen Abiturprüfung (LINK: Blogbeitrag Prüfungsangst) hilft es, sich die eigentliche Prüfungssituation nicht nur vorzustellen, sondern sie im Detail zu simulieren. Vor dem Spiegel, noch besser aber vor Freunden oder Verwandten relevante Inhalte auf einfache Weise zu erklären, stärkt den Kommunikationsmuskel und macht Prüflingen die Umstände im Prüfungsraum auf spielerische Weise vertraut. 
  • Antworten sinnvoll strukturieren. Bereits die Reihenfolge und der Zusammenhang einer Antwort auf Prüfungsfragen zeigen, wie gut sich der Examenskandidat mit dem Thema auskennt. Wer zuerst einen Überblick über den Teilbereich gibt, dann Fachwörter erklärt oder übersetzt und schließlich mehr ins Detail geht, überzeugt mit breitem Wissen. Deshalb zu viele Details zu Beginn jeder Antwort am besten vermeiden.
  • Selbst Fragen stellen.  Rückfragen zu stellen, um die Frage korrekt verstehen zu können, ist total in Ordnung. Damit wird der Prüfer gleichzeitig aufgefordert, seine Frage in einem anderen Wortlaut zu wiederholen. Das hilft möglicherweise beim Verständnis und lässt den Prüfling einen besseren Anknüpfungspunkt finden. Im Allgemeinen ist es ratsam, das Thema so weit wie möglich mit den eigenen Redebeiträgen zu lenken. Damit kann der Examenskandidat auf bekanntem Terrain bleiben und weiteres Wissen vorzeigen.

Kleine Mittel gegen die Nervosität anwenden. Kleine Tricks können oft eine große Wirkung erzielen: Wer nicht weiß, wohin mit den Händen, nimmt einen Kugelschreiber in die Hand. Wer Sorge hat, in der Nacht vor der Prüfung nicht gut schlafen zu können, trinkt einen Tee mit Baldrian oder legt sich ein Säckchen mit Lavendel auf den Nachttisch. Auch das Lehrmaterial unters Kopfkissen zu legen, ist eine gute Empfehlung. Denn alles, was legal ist und für einen selbst funktioniert, darf in Prüfungssituationen herzlich gerne angewendet werden.

Wer sich individuelle Beratung und Sparring zum Thema Prüfungsangst wünscht, ist bei unseren kompetenten Coaches jederzeit (online) willkommen. Viel Erfolg bei den Abiturprüfungen wünschen die Potenzialefinder.

Von Thomas Lorenzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Chat öffnen
Guten Tag,
wie kann ich Ihnen helfen?